„Unser gelbes gelbes Trikot ist frei, wir wünschen uns dich herbei!“

Die 3. Damen sucht eine neue Torfrau für die kommende Saison

Hast du Lust auf:

  • eine harmonische und coole Mannschaft
  • eine Menge Teamgeist- Mannschaftsaktionen
  • abwechslungsreiches Training
  • Spaß
  • und einen tollen Verein

Und:

  • bist Torfrau
  • oder hast Interesse im Tor zu spielen
  • bringst Freude und Motivation mit… dann komm vorbei!

Trainingszeiten: Mittwoch & Freitag

Melde dich gerne bei uns!

Deine 3. Damenmannschaft

#teamspirit

+++ Die 3. Damen sucht eine neue Torfrau +++„Unser gelbes gelbes Trikot ist frei, wir wünschen uns dich herbei!“…

Gepostet von Turnerkreis Nippes 03 e.V. am Dienstag, 14. Juli 2020

Weiterlesen

Trotz Saisonabbruch: Meisterschaft und Aufstieg in die Oberliga für die 1. Damen

Endlich ist es offiziell: Die Meisterschaft und den Aufstieg, den die 1. Damen bereits am 8. März mit dem Sieg gegen die SG Ollheim-Straßfeld vorzeitig klarmachen konnte, wird trotz des Saisonabbruchs gewertet. Lange musste die Mannschaft zittern, ob sich wirklich auf die neue Saison in der Oberliga gefreut und vorbereitet werden kann. Nachdem der Handballverband Mittelrhein die Saison aufgrund der Corona-Pandemie zunächst pausiert hatte, stand nach wenigen Wochen fest, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht möglich ist. Doch wie mit Ab- und Aufsteigern verfahren wird, blieb lange unklar. Nun hat der HVM in Anlehnung an den DHB entschieden, dass die Tabellen nach der Quotientenregelung am Stichtag 12.03.20 berechnet werden. Somit steht der TKN zum Abschluss der Tabelle mit 26:6 Punkten und einem Quotienten von 162,5 auf dem ersten Tabellenplatz, gefolgt vom HSV Frechen II, der mit einem Quotienten von 137,5 ebenfalls mit in die Oberliga aufsteigt. Als Nachrücker wurde mit einem Quotienten von 131,5 der Tabellendritte CVJM Oberwiehl bekanntgegeben (hier geht es zur Meldung des HVM).

Die Freude bei Spielerinnen, Trainerteam und Verein ist groß, denn die Damenmannschaft des TKN steigt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Oberliga auf. Gemeinsam mit Andreas Kunzke geht es zum dritten Mal in Folge eine Liga weiter nach oben, denn der Trainer hat um ein weiteres Jahr verlängert.

Gerne hätte man die Saison spielerisch beendet, doch die aktuelle Situation machte einen Saisonabbruch unumgänglich. Leider muss die Mannschaft nun Spielerinnen ohne Abschiedsspiel und -feier gehen lassen. Wir sind sehr traurig, dass uns Kathi, Kaddi, Meri, Laura „Schumi“ und Livia aus verschiedenen Gründen verlassen. Weitere Unterstützung – ob in der Halle oder in Nippes an der Theke – wurde bereits zugesichert und darüber sind wir sehr dankbar! #wirsindnippes

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

IT’S OFFICIAL‼️Wie der @handballmittelrhein heute mitteilte, spielen wir nächstes Jahr in der #Oberliga! Das Saisonende haben wir uns natürlich ein wenig anders vorgestellt, aber wir freuen uns riesig auf die neue Herausforderung! #durchmarsch Glücklicherweise konnten wir unsere #Meisterschaft Anfang März wenigstens ein bisschen feiern und die richtige Meisterfeier wird definitiv nachgeholt! 💙 Im Video lassen wir unsere Freude über den Aufstieg noch einmal Revue passieren – auf dass wir bald wieder im Nippeser Tälchen stehen können! 🚀 #wirsindnippes #unserherzschlägtblau #immerwigger #köln #hvm #meister #oberliga #daswartenhateinende #bleibtgesund

Ein Beitrag geteilt von Turnerkreis Nippes 1. Damen (@turnerkreisnippes_1damen) am

Bislang steht fest, dass uns in der neuen Saison Leo auf Außen und Karo am Kreis unterstützen werden. Die beiden kommen aus der zweiten Damenmannschaft des TKN zu uns wir freuen uns auf die Zeit mit ihnen im Team! Die endgültige Kader-Zusammenstellung ist durch die aktuelle Situation ein wenig mit Hürden verbunden, sodass die finale Team-Vorstellung noch warten muss. (Stay tuned @turnerkreisnippes_1damen)

Hoffentlich ist die Wiederaufnahme des Spiel- und Trainingsbetriebs für die neue Saison nicht mehr in allzu weiter Ferne und wir sehen uns bald alle im Nippeser Tälchen wieder. Sobald es Neuigkeiten gibt, wird auf den verschiedenen Kanälen darüber berichtet. Eins ist sicher: Wir freuen uns mehr denn je auf die neue Saison!

Weiterlesen

TKN-Jugend: 2x Kreismeister, 1x Vizekreismeister – Mit großartigen Erfolgen endet die (pandemiebedingt) verkürzte Saison 2019/20

Ziemlich souverän konnten die männliche B-Jugend unter Trainer Peter Bojko und Co-Trainer Markus Brüning ihren Erfolg von vor zwei Jahren wiederholen und sich erneut die Kreismeisterschaft sichern. Nachdem die Qualifikation zur Oberliga knapp verfehlt worden war, hatte die Mannschaft zwar durchgängig mit einem kleinen Kader zu kämpfen, kompensierte dies aber durch ihre individuelle Spielstärke. Gemeinsam mit dem Longericher SC und dem TuS Ehrenfeld wollen die Jungs als JSG Köln A-Jugend in der nächsten Saison einen vielversprechenden Angriff auf die höchste HVM-Spielklasse starten.

Sehr herzlich gratuliert der TKN auch der weiblichen B-Jugend zur überraschenden Kreismeisterschaft! Zu dem geplanten Kreisendspiel der besten Köln/Rheinberg-Vertreter aus den beiden Landesliga-Staffel kam es Covid-19-bedingt nicht mehr, so dass der Kreis nun kurzerhand zwei Kreismeister kürte. Unsere Wally Falken(urge)stein und ihr Co-Trainer Marcus Szarmanski können damit die wirwissennichtwievielte Kreismeisterschaft für den TKN einheimsen. Die Mannschaft wird mitsamt dem Trainerteam geschlossen in die A-Jugend wechseln, womit der TKN eine der wenigen Mannschaften im Kreis ist, die eine weibliche A-Jugend an den Start bringen kann.

wB-Jugend Kreismeister

Nicht untergehen sollten die Leistungen der anderen Mannschaften (mC, mD1, mD2, mE1, mE2, wB, wC, wD, wE) und Ihrer Trainerteams. Eine besondere Erwähnung verdient dabei der Vizekreismeistertitel der wC-Jugend. Für die Kreismeisterschaft hat es nur um ein winziges Pünktchen nicht gereicht. Warum? Die Mädels haben sportlich fair einer kurzfristig erbetenen Verlegung des späteren Kreismeisters zugestimmt. Im Nachholspiel mussten sie dann ohne die einzige Torhüterin antreten und verloren so den direkten Vergleich.

wC-Jugend Vizekreismeister


Sportlich mindestens genauso so hoch wie eine Kreismeisterschaft einzuschätzen ist der fünfte Platz der männlichen D1-Jugend von Kai Krüger und Thomas Pelz in der höchsten D-Jugendspielklasse. Die Jungs mussten sich letztlich nur hinter den Übermannschaften aus Opladen und Dormagen sowie hinter Königsdorf und dem FC Köln einordnen.

mD1-Jugend

Wir gratulieren allen Mannschaften zu Ihrem engagierten und sportlichen Auftreten in der abgelaufenen Saison! Und wir bedanken uns bei den Trainerinnen, Trainern und den vielen unterstützenden Eltern, die Zeit und Energie in die Mannschaften investiert haben – ohne Euch geht es nicht!!!
Hoffentlich entwickelt sich die gesellschaftliche Situation so, dass wir bald wieder gemeinsam Bälle werfen dürfen.

Weiterlesen

Einstellung des Spiel- und Trainingsbetriebs

Liebe Mitglieder des TKN,

in dieser Woche hat der Handballverband Mittelrhein (HVM) aufgrund der Corona-Krise beschlossen, die Saisonspiele der Seniorenmannschaften bis nach der Osterpause zu unterbrechen (25./26.04.). Die Saison der Jugendmannschaften wurde mit sofortiger Wirkung beendet.

Der aktuellen Lage zufolge hat sich der Vorstand des TKN, ebenso wie weitere Vereine im Verband dazu entschlossen, nun auch den Trainingsbetrieb aller Abteilungen bis auf Weiteres einzustellen. Die Gesundheit der TKN-Mitglieder steht für den Vorstand an oberster Stelle, ein Weiterführen des Trainingsbetriebs wäre der aktuellen Situation entsprechend nicht zu rechtfertigen. Über die Wiederaufnahme des Trainings wird hier und auf Facebook informiert, sobald darüber entschieden wird. Auch über Entscheidungen des Verbands bezüglich des Spielbetriebs informieren wir umgehend. Bis dahin: Bleibt gesund!

Alles Gute

Der Vorstand

Weiterlesen

Spielbericht TKN Damen I vs. SG Ollheim-Straßfeld 37:22 (19:10)

Mit einem Kantersieg zum Meistertitel

Für die 1. Damen des TKN stand am gestrigen Sonntagabend ein ganz besonderes Spiel an. Gegen die Gäste aus Ollheim-Straßfeld, die derzeit auf einem Abstiegsplatz stehen, ging es um mehr als zwei Punkte. Es ging um den Aufstieg in die Oberliga und die vorzeitige Meisterschaft. Dementsprechend motiviert waren Spielerinnen und Trainer auf diese Partie – denn diesen Erfolg wollte sich niemand mehr nehmen lassen.

Die Partie begann zunächst ausgeglichen, auch wenn Nippes von Beginn an die Nase vorn hatte. Kleinere Schwächephasen und erneute Unsicherheiten im Torabschluss führten dazu, dass Ollheim in den ersten Spielminuten besonders über Außen immer wieder auf zwei bis drei Tore herankommen konnte (4:2 6. Min., 8:6 16. Min.). Doch einige schnelle Vorstöße des TKN und eine konzentrierte Leistung in der Deckung, die die Gäste zu Fehlern zwang, führten zu einer komfortablen 9-Tore-Führung zur Halbzeit.

In einer insgesamt fairen Partie waren es auch in der zweiten Halbzeit die Gastgeberinnen, die das Spiel dominierten und den Gegner zu jeder Zeit im Griff hatten. Über viele Tempogegenstöße erspielte man sich Tor um Tor, getragen von einer wahnsinnigen Kulisse, die die zahlreichen Zuschauer im Nippeser Tälchen schafften. „Alle Spielerinnen haben mit vollem Einsatz und sehr guter Leistung gespielt. Wir haben gezeigt, warum wir die Nummer 1 in der Verbandsliga sind“, resümierte Trainer Kunzke nach dem Spiel, welches einen der höchsten Siege der vergangenen Spielzeiten darstellte. 37 geworfene Tore, die 400-Saisontore-Marke geknackt, Aufstieg, Meistertitel. Ein rundum gelungener Abend, den sich die Mannschaft durch ihre Leistung in der laufenden Saison verdient hat. Nun verbleiben zwei Saisonspiele, in denen noch zwei Siege eingefahren werden sollen. Der nächste am besten gleich am Samstag, wo es erneut im Nippeser Tälchen zur Sache geht – zu Gast sind die Damen vom TV Roetgen, gegen die der TKN im Hinspiel eine schmerzliche und deutliche Niederlage einstecken musste. Dieses Mal soll das anders laufen und die weiße Weste im Tälchen bewahrt werden – ein Sieg gegen Roetgen wäre der Ausbau einer Heimserie. Seit Oktober 2017 hat der TKN in eigener Halle in einem Pflichtspiel nicht mehr verloren. Abgesehen davon feiert sich die Meisterschaft mit einem Sieg im Rücken einfach besser! Also kommt vorbei und unterstützt die Mannschaft ein letztes Mal in dieser Saison. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Spielerinnen für Nippes:

Karrenbauer (3), Vinnenberg (1), Lehnert (3), Eiffler (3), Werner (5/4), Nolte (6), Reuter (3), Bartsch (4), Ritzerfeld (5), Stahl, Gellisch (1), Schumacher (3) // Klabes, Siebenhühner

Weiterlesen

TKN Damen I vs. HSV Frechen II 33:24 (16:8)

Tabellenführung verteidigt

Am Sonntag ging es für die 1. Damen des TKN in das nächste Topspiel vor heimischer Kulisse. Empfangen wurde die zweite Mannschaft des HSV Frechen, die noch bis vor zwei Spieltagen die Verbandsliga anführte und die Tabellenführung erst kürzlich an Nippes abgeben musste. Aus dem Hinspiel gegen die Frechener hatte die Mannschaft um Trainer Kunzke noch eine Rechnung offen, denn dort lag Nippes die meiste Zeit vorne, verlor am Ende allerdings knapp mit einem Tor. Im Rückspiel war klar, dass man sich dafür revanchieren möchte – was deutlich besser gelang, als vor dem Spiel angenommen.  

Vor Spielbeginn war klar, dass der Start in die Partie wichtig sein würde. Die Nervosität in den Griff bekommen und den Gegner schnell unter Druck setzen. Nach einer schwierigen Trainingswoche mit vielen urlaubs- und krankheitsbedingten Ausfällen – inklusive Trainer – standen die Zeichen dafür gar nicht mal so gut. Doch die Mannschaft spielte von Beginn an gut zusammen und dominierte die Partie von der ersten Minute an. Schnell wurde sich ein 5-Tore Vorsprung aufgebaut (6:1, 12. Min., 8:3, 20. Min.), der bis zum Pausenpfiff sogar noch weiter ausgebaut werden konnte – auch dank eines wunderschönen Treffers von Marlin mit dem Halbzeitpfiff zum 16:8. Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die Erste. Für Frechen gab es über den Rückraum kaum ein Durchkommen gegen die Nippeser Deckungsreihe und im Vergleich zu vielen anderen Partien, hatte der TKN vor dem Spiel genug Zielwasser getrunken. Mehr als 70 Prozent aller Angriffe wurden erfolgreich verwandelt – neben der Deckung einer der Erfolgsgaranten für den deutlichen Sieg. Den sich Nippes nicht mehr nehmen ließ! Zu keiner Zeit konnten die Gäste aus Frechen den Abstand merklich verkürzen (18:10, 35. Min., 23:11 44. Min., 29:19 55. Min.), weshalb Nippes auch in der Höhe verdient als Sieger vom Platz ging und damit weiter die Tabelle in der Verbandsliga anführt!

Teuer bezahlt wurde der Sieg mit der Verletzung von Livia, die sich in der 58. Spielminute unglücklich am Knie verletzte. Wir wünschen ihr von Herzen, dass sie schnellstmöglich wieder mit auf dem Platz stehen kann. Auch der verletzten Spielerin von Frechen wünschen wir gute Besserung.

Nach der Karnevalswoche geht es in das nächste entscheidende Spiel gegen eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel. Am 01.03.2020 wird der TKN von der HSG Refrath/Hand empfangen. Anpfiff ist um 16:00 Uhr „An der Steinbreche“ in 51427 Bergisch Gladbach. Auch dort freut sich die Mannschaft über Support, der beim gestrigen Heimspiel mal wieder überragend war. Vielen Dank dafür und eine schöne jecke Zeit!

Spielerinnen für Nippes:

Vinnenberg (1), Lemcke (1), Lehnert (7), Eiffler, Werner (5), Nolte (4), Reuter (4), Bartsch (7), Ben Miloud (1), Ritzerfeld (3), Schulze Dieckhoff, Schumacher // Siebenhühner (9 Paraden), Klabes (3 Paraden)

Weiterlesen

Spielbericht: PSV Köln II vs. TKN Damen I 21:29 (11:12)

Hart umkämpfter Derbysieg

Am Samstag empfing die Zweitvertretung des PSV Köln die Nippeser Damen zum Derby in der Südstadt. Der Mitaufsteiger aus der vorangegangene Landesliga-Saison, der demnach kein Unbekannter ist, spielt eine durchwachsende Saison und steht aktuell auf dem achten Tabellenplatz. Dennoch kennt man die Stärken der Gegnerinnen und war vor Spielbeginn besonders vor der offensiven Deckung und dem Tempospiel gewarnt. Während der Sieg im Hinspiel deutlich ausfiel, ging es im Rückspiel in der Südstadt wesentlich knapper zu.

Den Spielbeginn dominierte Nippes und legte gleich mit einem 6:0-Lauf los, denn alles passte zusammen. Eine sichere Torhüterin, eine kompakte Deckung und schnelles Angriffsspiel nach vorne, dessen Abschlüsse sicher verwandelt wurden. Doch nach zehn Minuten schlichen sich die ersten gröberen Fehler ein und auch die Deckungsumstellung der Gegnerinnen, auf eine sehr offensive Abwehrreihe, führte zu einigen technischen Fehlern, die umgehend bestraft wurden. Somit wurde das Spiel unnötig eng gemacht und über ein 2:8 in der 10. Minute ging es mit einem knappen 11:12 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang dominierte der TKN wieder das Spielgeschehen und konnte sich zusehends besser auf die offensive Deckung einstellen. Gleich zu Beginn zog die Mannschaft um Trainer Kunzke wieder auf vier Tore weg (11:15) und ließ diesen Vorsprung nicht mehr abreißen (41. Min., 12:17; 50. Min., 14:21). Viele Wechsel im Rückraum und gute Pässe auf eine bestens aufgelegte Uli, die zwölf von dreizehn Versuchen verwandelte, waren schließlich der Weg zum Erfolg. Am Ende stand ein wirklich hart umkämpfter, aber letztlich sicherer 21:29-Sieg gegen einen guten Gegner auf der Anzeigetafel. Saisonübergreifend ist das für Nippes der vierte Derbysieg in Folge – beste Voraussetzung für eine motivierte Vorbereitung auf den kommenden Gegner. Nächstes Wochenende erwartet der TKN die Zweitvertretung des HSV Frechen, die erst letztes Wochenende von der Tabellenspitze verdrängt werden konnte. Wie im vergangenen Topspiel gegen Oberwiehl hofft die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung auf der Tribüne! Anpfiff ist am Sonntag, den 16.02., um 17 Uhr im Nippeser Tälchen.

Spielerinnen für Nippes:

Lemcke, Lehnert (12), Eiffler, Werner (3/3), Nolte (2), Reuter (3), Bartsch (4), Ritzerfeld (3), Stahl (2), Schulze Dieckhoff, Gellisch, Schumacher // Klabes (8 Paraden), Siebenhühner (10 Paraden)

Weiterlesen

Spielbericht: Pulheimer SC vs. TKN Damen I 13:26 (7:10)

Überzeugende Mannschaftsleistung

Im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde musste die 1. Damen des TKN beim Pulheimer SC antreten. Gegen die Hornets konnte im Hinspiel ein deutlicher Heimsieg eingefahren werden (31:10), doch gleich zu Beginn der Trainingswoche warnte Trainer Kunzke vor der Leistungssteigerung und Heimstärke der Gegnerinnen, hatten diese in der Hinrunde in heimischer Halle Tabellenführer Frechen und Oberwiehl geschlagen. Dementsprechend gut vorbereitet ging es in eine stimmungsvolle Partie, in der zunächst kein Team dominierte. Das Spiel der Nippeserinnen war in den ersten Minuten geprägt von einigen technischen Fehlern und Misserfolg im Torabschluss, denn nur zu selten kam man an der starken gegnerischen Torhüterin vorbei. In einer insgesamt torarmen ersten Halbzeit ging der TKN durch eine gute Schlussphase verdient mit drei Toren Vorsprung in die Halbzeit.

In der Pause wurde nur ein Ziel angegeben: Zwei Punkte mitnehmen und den Pulheimerinnen die erste Heimniederlage zufügen. Durch eine gute Stimmung auf und neben der Platte sowie einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der eine kompakte Deckung und starke Nessy im Tor herausstachen (55% gehaltene Bälle), konnte die zweite Halbzeit dominiert und gegen einen guten Gegner gewonnen werden – und Pulheim mit nur 13 Treffern in eigener Halle zurückgelassen werden. Mit dem Sieg im Rücken startet die Mannschaft in die Trainingswoche vor dem wichtigen Spiel gegen Oberwiehl. Zu ungewohnter Heimspielzeit geht es am SONNTAG um 17 Uhr gegen die Damen aus dem Oberbergischen, die punktgleich auf dem dritten Tabellenplatz stehen. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung im Topspiel der Verbandsliga.

Spielerinnen für Nippes:

Lemcke, Lehnert (2), Werner (5/4), Nolte (2), Reuter (5), Bartsch (2), Ritzerfeld (3), Stahl, Schulze Dieckhoff (2), Gellisch (4), Schumacher // Klabes, Siebenhühner (15 Paraden)

Weiterlesen

Spielbericht: TKN Damen I vs. TuS Niederpleis 33:20 (12:9)

Erfolgreicher Hinrundenabschluss

Am vergangenen Samstag stand für die 1. Damen des TKN das letzte Hinrundenspiel am Heimspieltag an. Gegner war der TuS Niederpleis, Mitaufsteiger aus der vergangenen Landesliga-Saison. Nach der hohen Niederlage in Roetgen am Wochenende zuvor, war ein Sieg vor heimischer Kulisse Pflicht. Auch, um die saisonübergreifende Heimserie nicht abreißen zu lassen.

Wie schon gewohnt in dieser Saison, war der Start in das Spiel etwas holprig. Ballverluste, Fehlwürfe und mangelnde Kompaktheit in der Deckung führten zu einer ausgeglichenen Partie (4:4, 10, Min.). Erst nach 20 Minuten konnte sich Nippes etwas absetzen (10:6) und mit einer Drei-Tore-Führung in die Pause gehen.

Ein 4:0-Lauf nach Wiederanpfiff war die richtige Antwort auf die Fehler in der ersten Halbzeit. Sowohl im Tempo-, als auch im Angriffsspiel hatten die Gäste aus Niederpleis wenig entgegenzusetzen, sodass Nippes seinen Vorsprung weiter ausbauen (16:9, 35. Min.; 26:15, 53. Min.) und einen ungefährdeten Sieg einfahren konnte.

Für die Hinrunde gilt: Je schlechter die Auswärtsbilanz, desto besser ist die Heimbilanz der Nippeser Damen – auch dank der überragenden Unterstützung auf der Tribüne im Nippeser Tälchen! Trotz der drei Niederlagen sind Mannschaft und Trainerteam zufrieden mit einer sehr guten Hinrunde, die aufgrund des besseren Torverhältnisses auf dem zweiten Tabellenplatz abgeschlossen werden kann. Es bleibt sehr spannend, wie sich die Tabellenkonstellation in der Rückrunde entwickelt, denn alle Mannschaften liegen sehr eng beieinander und es stehen einige Topspiele an, auf die sich in der Winterpause bestmöglich vorbereitet werden muss.

Zum Abschluss der Hinrunde und des Handball-Jahres 2019 möchte sich die Mannschaft bei allen für die Unterstützung bedanken und wünscht ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Der TKN freut sich auch im neuen Jahr über euren Support im Nippeser Tälchen. #WIRsindnippes

Spielerinnen für Nippes:

Karrenbauer (1), Vinnenberg, Lehnert, Eiffler (3), Werner (5/3), Nolte (1), Reuter (5), Bartsch (7), Ben Miloud (2), Ritzerfeld (5), Schulze Dieckhoff (2), Gellisch (2) // Siebenhühner, Klabes

Weiterlesen

Spielbericht: SG Ollheim-Straßfeld vs. TKN Damen I 15:22 (6:6)

Das erwartet schwere Spiel

Einen schlussendlich ungefährdeten 22:15-Sieg konnte die erste Damenmannschaft des TKN am Sonntagabend gegen die SG Ollheim-Straßfeld einfahren. Der Weg zu den zwei verdienten Punkten verlief allerdings recht steinig. Insbesondere in der ersten Spielhälfte hatten die Nippeserinnen Mühe, dem bedächtigen Spiel der Gastgeberinnen Stand zu halten und nicht in Lethargie zu verfallen. Erschwerend hinzu kam, dass die Offensive des TKN nicht wie gewohnt an Fahrt aufnahm. Mit einem Halbzeitstand von 6:6 – und viel Luft nach oben – ging es schließlich in die Kabine. Nach der „motivierenden“ Ansprache des Trainerteams um Andreas Kunzke in der Halbzeitpause, präsentierte sich der TKN im zweiten Spielabschnitt deutlich verbessert. Gestützt durch einen sicheren Rückhalt im Tor und ein engagiertes Defensivverhalten, gelang es Nippes, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen und sich durch ‚einfache‘ Treffer aus dem Rückraum peu à peu abzusetzen. Die zwei Minuten-Strafe gegen Trainer Kunzke sorgte für das letzte „Hallo-Wach“ beim Team, das sich innerhalb kürzester Zeit von 9:11 (38. Spielminute) auf 9:14 (41. Spielminute) entscheidend absetzen konnte. Diesen Vorsprung brachte Nippes gekonnt ins Ziel und festigt somit den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga Mittelrhein.

Nächsten Samstag (07.12.19) geht es für die Nippeser Damen zum letzten Auswärtsspiel des Jahres in die Eifel. Anwurf ist um 17:45 Uhr gegen den TV Roetgen.

Spielerinnen für Nippes:
Karrenbauer (1), Vinnenberg (2), Lemcke, Lehnert (5), Eiffler (1), Werner (6/2), Nolte, Ben Miloud, Ritzerfeld (1), Broecker (4), Gellisch (1), Schumacher (1) // Siebenhühner, Klabes

Weiterlesen