Neue Auswärtstrikots erfolgreich eingeweiht

Im Auftaktspiel der Rückrunde zeigte das erste Damen-Team des TKN nicht seine beste Leistung. Am Ende sprang dennoch ein 28:25 (16:13)-Erfolg gegen die DJK Leverkusen heraus.

Im Gegensatz zum Hinspiel, das der TKN noch unangefochten mit 33:9 für sich entscheiden konnte, entpuppte sich das Rückspiel vom Start weg als ausgeglichene Partie. Nippes benötigte anfangs einige Minuten, um die Abwehr zu justieren und sich auf die deutlich verstärkte Offensive der Gastgeberinnen einzustellen. Nach der Umstellung auf eine 5:1-Defensivformation lief es besser. Gestützt durch eine stabilisierte Abwehr gelang es dem TKN, sich in der 15. Spielminute auf drei Tore abzusetzen (9:6). Leverkusen bliebt aber dran und Nippes glückte es nicht, weiter davon zu ziehen. Mit einem Spielstand von 16:13 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das torreiche Hin und Her fort, wobei der TKN engagiert in die abschließende Spielhälfte startete und in der 39. Spielminute den bislang deutlichsten Vorsprung herausspielte (21:16). Danach wurde es aber nochmal spannend. Nippes verlor zunehmend den Faden und lud den Tabellenvorletzten aus Leverkusen geradezu ein, nicht nachzulassen. Leverkusen erhöhte sogar den Druck, sodass der Nippeser Vorsprung fünf Minuten vor dem Spielende auf ein Tor zusammen schrumpfte (24:23). Nippes blieb jedoch abgezockt, ließ sich die Partie nicht mehr aus der Hand nehmen und mühte sich letztendlich zu einem 28:25-Arbeitssieg. Highlight der Begegnung waren daher auch weniger spielerische Finessen, sondern vielmehr die neuen Auswärtstrikots, in denen Nippes auftrat. Vielen Dank an den TKN für die finanzielle Unterstützung bei der Beschaffung des schicken neuen Spieloutfits!

Am kommenden Samstag (28.01.) steht das nächste Spiel auf dem Programm. Die TKN-Damen empfangen um 18 Uhr die HSG Euskirchen, die vom ehemaligen TKN-Coach Andreas Kunzke trainiert wird.

Weiterlesen

Start-Ziel-Sieg im Nachholspiel

TKN Damen I vs. Godesberger TV I 32:20 (16:9)

Am vergangenen Sonntag empfing die 1. Damen den Godesberger TV zum ersten Spiel des neuen Jahres. Dabei fuhren sie einen ungefährdeten 32:20-Sieg ein und festigen damit den dritten Tabellenplatz.

Auf die 1. Damen des Godesberger TV traf die Mannschaft um Trainer Klaus Schnieders bereits letztes Jahr in der Oberliga, ehe es für beide Teams runter in die Verbandsliga ging. Somit war man sich nicht unbekannt, benötigte dennoch einige Zeit des Beschnupperns. Das erste Tor der Partie fiel erst in der 4. Spielminute und es dauerte, bis beide Mannschaften in Fahrt kamen. In der 12. Minute konnte sich Nippes zum ersten Mal auf drei Tore absetzen (4:1) und diesen Abstand im Laufe der ersten Halbzeit ohne große Vorkommnisse auf einen 16:9-Pausenstand ausbauen.

Mit der gleichen Torgefahr startete der TKN schließlich auch in die zweite Halbzeit und erhöhte den Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf elf Tore (36. Min., 21:10). Ab der 45. Minute beim Stand von 29:17 schlich sich eine Schwächephase ein, in der Nippes über 10 Minuten lang kein Treffer erzielte – auf der anderen Seite aber auch nur eins zuließ. Zwar hatten sich die Nippeser Damen einen komfortablen Vorsprung erspielt, sodass keine ernsthafte Gefahr bestand, jedoch müssen auch diese Phasen in den kommenden, wichtigen Spielen minimiert werden. Am Ende legte der TKN jedoch noch mal nach und sicherte sich einen in der Höhe verdienten 32:20-Heimsieg.

Das nächste Spiel und somit das erste Spiel der Rückrunde steht am kommenden Sonntag, 22. Januar um 16:00 Uhr, bei den Damen des DJK Leverkusen an – ebenfalls Mit-Absteiger aus der Oberliga.

Weiterlesen

Erfolgreiche (Bus-)Tour ins Oberbergische

Nach der bitteren Niederlage im Spitzenspiel gegen den HC Weiden, „rehabilitierte“ sich das erste Damen-Team des TKN mit einem deutlichen 27:18-Sieg gegen den CVJM Oberwiehl. Unterstützt wurden sie dabei von einer fantastischen Fan-Kulisse, die für Heimspielatmosphäre sorgte.

Die Partie in Oberwiehl fand unter besonderen Rahmenbedingungen statt. Da die letzten Auswärtsspiele gegen den CVJM nicht sehr glorreich für den TKN verliefen, entstand die Idee, einen Bus zu chartern, um die Niederlagen-Serie mithilfe möglichst viel Fan-Support aus Köln zu durchbrechen. Da es gelang, das Spiel der ersten Herren des TKN vor das Damen-Spiel zu verlegen, reiste Nippes mit einem entsprechenden Tross an. Die Voraussetzungen dafür, einen guten Abend in Oberwiehl zu verbringen, waren also gegeben. Möglich gemacht haben dies Chiara und Livia, die die Bustour mit viel Engagement geplant und organisiert haben – ganz herzlichen Dank für eure Mühe! Dem TKN danken wir für die finanzielle Unterstützung des Trips!

Da die ersten Herren ihr Match an dem Abend leider nicht wie gewünscht gestalten konnten, lag es am Damen-Team, den Ausflug doch noch mit ein paar Punkten zu versehen. Und dies gelang einwandfrei. Nach einer ausgeglichenen Startphase, in der sich das Nippeser Team nach der vorangegangenen mehrwöchigen Spielpause erstmal wieder finden musste, gelang es in der 15. Spielminute, auf 3 Tore davon zu ziehen (8:5). Nippes fand immer besser in die Partie und konnte die Tordifferenz – getragen von einer super Unterstützung von der Tribüne – zur Halbzeitpause auf sieben Tore ausbauen (14:7). In der zweite Spielhälfte ließen die Nippeser:innen – abgesehen von einem kleinen Tief zwischen der 50. und 55. Spielminute – nichts mehr anbrennen und gewannen am Ende deutlich und auch in der Höhe verdient mit 28:17. TKN-Coach „MCK“ Klaus Schnieders war nach dem Abpfiff sichtlich zufrieden mit dem Spielverlauf und lobt vor allem die tolle Teamleistung, die sich auch darin zeigt, dass alle Spieler:innen (bis auf Keeperin Annabelle) ein Tor erzielen konnten.

Für die erste Damen war es also eine rundum gelungene Tour nach Oberwiehl, an die wir im letzten Spiel des Jahres, das kommenden Samstag (10.12.) um 20 Uhr in Nippes gegen den Polizei SV Köln II stattfindet, anknüpfen möchten. Wir freuen uns über eure Unterstützung und wünschen allen Teams und Fans des TKN eine schöne Weihnachtszeit!

Weiterlesen

1. Damen: Gemischte Gefühle nach zweiter Saisonniederlage

HC Weiden II vs. TK Nippes Damen I 21:15 (10:8)

Beim ungeschlagenen Tabellenführer HC Weiden II stand am Ende ein 21:15 auf der Anzeigetafel. Nur 21 Tore zu kassieren ist gut, aber nur 15 Tore zu werfen ist eindeutig zu wenig.

Mit höchster Motivation und einem vollen Kader reiste Nippes, zu dem Zeitpunkt Tabellenzweiter, in die bisher unbekannte Halle nach Würselen. Die Mannschaft um Trainer Klaus Schnieders war gut auf die Gegnerinnen vorbereitet, auch wenn aufgrund des Feiertags ein Training in der Woche fehlte. Das Ziel war aber klar: In jedem Fall zwei Punkte mit nach Köln zu nehmen!

Diese Motivation brachte Nippes auch auf die Platte und ging in den ersten Minuten durch zwei schöne Tore mit 0:2 in Führung. Doch das sollte die einzige Führung an diesem Tag gewesen sein. Weiden wurde wach, stellte sich auf das schnelle Angriffsspiel ein und drehte die Partie nach 15 Minuten zum 6:3. Der TKN schaffte es zwar, den Abstand nicht größer werden zu lassen, hätte es aber auch schaffen können, nochmals in Führung zu gehen. Wären da nicht, unter anderem, die vier verworfenen 7-Meter in der ersten Hälfte. Der TKN zeigte (mal wieder) keine Glanzleistung in den Abschlüssen und so ging es mit einem 10:8-Halbzeitstand in die Pause.

Doch anstatt das Spiel nach dem Seitenwechsel zu drehen, zog Weiden zunächst auf vier Tore davon (12:8, 33. Min.). Mangelnde Aggressivität und Zugriff in der Deckung und, vor allem, eine mangelnde Chancenverwertung im Angriff führten dazu, dass der Abstand nicht mehr aufgeholt werden konnte. Dazu kam ein fünfter verworfener 7-Meter an diesem Abend und auch in Halbzeit 2 nur unzureichende 7 Tore für Nippes. Am Ende bejubelte Weiden einen 21:15-Sieg und die Verteidigung der Tabellenspitze. Leider muss Nippes nun erneut mit einer Niederlage in eine längere Pause gehen. Mund abputzen, weiter geht’s!

Am 26. November empfängt die Mannschaft den Mitabsteiger Godesberger TV. Anpfiff ist um 20 Uhr.

Weiterlesen

Einladung zum Kennenlern-Event des TK Nippes e.V. am 12. November 2022

Es gibt tolle Neuigkeiten vom TK Nippes e.V., dem Nippeser Verein für Handball und Breitensport.

Bereits seit 1903 sind wir im Veedel beheimatet, doch auf Tradition wollen wir uns nicht ausruhen. Wir haben ein Partner-Programm entwickelt, mit dem wir uns zukünftig gemeinsam mit Nippeser Unternehmen stärker sozial in Nippes engagieren wollen.

Wir laden alle Interssierten ein: lernen Sie uns (neu) kennen!

Wie wir bei unserer Arbeit unterstützt werden können und wie insbesondere Unternehmen davon selbst profitieren können, stellen wir in einer Vereinspräsentation im Rahmen unseres bunten Heimspieltags vor:

Wann: 12. November 2022

  • Vereinspräsentation jeweils um 14:30 Uhr und 17:45 Uhr
  • Dauer: ca. 30 Minuten
  • Sportliches Programm
    • 12:00 mJE             1.FC Köln IV
    • 13:30 mJE             Brühler TV
    • 15:00 wJE             HSG Rösrath/Forsbach
    • 16:25 mJB             TSV Bayer Dormagen II
    • 18:00 mJA            1.FC Köln
    • 20:00 Herren 1    SG Ollheim-Straßfeld

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Zudem können sich alle Gäste im Geschicklichkeitsparcour und beim Torwandwerfen ausprobieren.

Für die Vereinspräsentation bitten wir um vorherige Anmeldung: Scannen Sie den QR-Code mit ihrem Smartphone, öffnen die Email, füllen diese aus und senden sie anschließend ab. Alternativ können Sie auch direkt eine E-Mail schreiben an willkommen@turnerkreisnippes.de unter Angabe Ihres Namens, wenn vorhanden Ihr Unternehmen, gewünschter Uhrzeit für die Vereinspräsentation sowie voraussichtlicher Personenanzahl.

Für Rückfragen steht Ihnen Axel Sierau gerne zur Verfügung.
Axel Sierau
0177 4459170

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Wir sind Nippes, Sie sind Nippes, gemeinsam werden wir noch mehr Nippes!

Weiterlesen

Zweiter Auswärtssieg – Damen I gewinnen in Troisdorf

HSV Troisdorf I vs. TKN Damen I 18:25 (8:12)

Nach einer (endlos) langen Herbstpause ging es für die 1. Damen des TKN am vergangenen Wochenende endlich wieder weiter in der Liga. Bei der ersten Mannschaft des HSV Troisdorf gelang den Nippeserinnen der zweite Auswärtssieg der Saison.

Die Mannschaft um Trainer Klaus Schnieders nutzte die fünfwöchige Pause für intensive Trainingseinheiten, ein Testspiel sowie ein kurzes Trainingslager. Schließlich hatte man noch etwas aufzuarbeiten, denn die Saisonniederlage gegen die HSG Merkstein am letzten Spieltag schmerzte noch eine ganze Weile. Doch schon bald war der Blick auf den anstehenden Gegner HSV Troisdorf gerichtet.

Mit einem vollen Kader, höchster Motivation und dem Ziel, den gewünschten „Pflichtsieg“ einzufahren, startete Nippes dementsprechend in die Partie. In der 7. Spielminute stand es 5:0 für den TKN. Die Abwehr stand kompakt, die Bälle wurden wie gewünscht im Tor versenkt und Annabelle im Tor hielt der Mannschaft abermals den Rücken frei. Doch nach der überfälligen Auszeit der Gegnerinnen lief für kurze Zeit nichts mehr und Troisdorf glich in der 18. Minute zum 6:6 aus. Glücklicherweise hielt die Schwächephase des TKN nicht allzu lange an und mit einem guten und verdienten Vorsprung ging es schließlich in die Pause (8:12).

Die zweite Halbzeit startete mit einem Schock, denn Ulli musste in der 34. Minute nach einer unglücklichen roten Karte auf der Tribüne Platz nehmen. Der TKN schaffte es nach der Aktion zum Glück dennoch, weiter seine Stärken auszuspielen und den Gegner mit einem komfortablen Vorsprung auf Abstand zu halten. Auch dank Livias Nervenstärke und ihrer vier verwandelten 7-Metern war der Sieg bis zum Spielende nicht mehr gefährdet. Der 25:18-Sieg in Troisdorf ist nun der dritte Sieg im vierten Spiel!

Nächstes Wochenende heißt es dann: Derbytime! Am Samstag, 29.10.2022, empfängt der TKN den HSV Bocklemünd II um 20 Uhr im Nippeser Tälchen und damit auch den ehemaligen Trainer Horst Spickermann.

Weiterlesen

Christoph Schon übernimmt als Trainer der 1. Herren zur Saison 2022/23

Mit Ende der Saison 2021/22 und dem Abstieg in die Verbandsliga haben sich der TKN und der bisherige Trainer der 1. Herrenmannschaft, Frank Rösgen, getrennt. Frank gilt der Dank des Vereins für zwei Jahre sehr verlässlicher Zusammenarbeit, in der er die Mannschaft durch eine handballerisch schwierige Zeit geführt hat.

Auf der Suche nach einem Nachfolger ist dem TKN nun ein großer Wurf gelungen: Mit Beginn der Vorbereitung übernimmt Christoph Schon die Leitung der 1. Herrenmannschaft. Der A-Lizenz Inhaber blickt dabei auf eine lange Trainerkarriere zurück in der er sowohl im Jugend- als auch im Senioren/Innen Bereich erfolgreich trainierte. So führte er u.a. die weibliche A-jgd des Neusser HV in die Jugend Bundesliga, trainierte die Damen des TSV Bayer Leverkusen in der Bundesliga, die Damen des 1. FC Köln in der 3. Liga und war zuletzt Trainer des Neusser HV in der Regionalliga Nordrhein.

Christoph blickt mit einiger Vorfreude auf seine neue Aufgabe: „Ich freue mich auf eine hungrige Mannschaft und die Herausforderung, junge Talente langfristig zu entwickeln und in die Mannschaft zu integrieren“.

Der TKN-Vorsitzende, Christian Gernhardt, kommentiert den Transferhammer wie folgt: „Es ist eine große Auszeichnung für uns, dass Christoph Schon in unser Veedel kommt. Wir werden dafür sorgen, dass er sich schnell wohlfühlt.“ Der bisherige und künftige Co-Trainer Axel Sierau äußert sich ebenfalls begeistert: „Mit Christoph gewinnen wir einen ausgewiesenen Handballfachmann, von dem wir enorm profitieren können.“

Christoph Schon

Weiterlesen

Mit Ausrufezeichen in die Winterpause – Turnerkreis Nippes Herren II – TuS Ehrenfeld II 26:17

Am Samstagabend kam es in der 1. Kreisklasse zum Spitzenduell und Lokalderby Turnerkreis Nippes gegen TuS Ehrenfeld. Vor dem Spiel lag der Turnerkreis mit 3 Punkten hinter Ehrenfeld auf dem 3. Platz. Durch einen klaren 26:17 Sieg der Hausherren ist der Kampf um Platz 2 jetzt wieder eng.

Von Anfang an lag Spannung in der Luft. Das erste Tor der Partie, nach erst 5 Minuten, warf der Nippeser Kapitän Gernot Schmitz als er die Ehrenfelder Abwehr mit einem einfachen Wackler auseinanderzog.

Bis zum 3:3 in der 10. Minute hielten die Ehrenfelder mit, bis der Turnerkreis das Tempo anzog. Mit einer überragenden Abwehrleistung der ganzen Mannschaft und der daraus resultierenden 1. Welle des Gegenzugs wurde die Gegenwehr der Lokalrivalen gebrochen. Bis zur Halbzeit konnte Nippes auf 15:6 davonziehen.

Trotz der hohen Führung war die Konzentration der Gastgeber nach der Halbzeit noch da. Nach dem kurzen Aufbäumen der Ehrenfelder, mit dem sie nochmal auf 17:10 (40.) herankamen, war schnell klar, dass der Turnerkreis an diesem Tag keinen Zweifel aufkommen ließ.

Trainer Jürgen Ott konnte die hohe Führung nutzen, um seine Spieler auf verschiedenen Positionen auszuprobieren. Kurz vor Ende (59.) wurde der Ehrenfelder Rückraumschütze Christian Kuehnle noch disqualifiziert.

Am Ende hieß es 26:17 für den Turnerkreis Nippes. Eine geschlossene Mannschaftsleistung des Gastgebers.

Der TuS Ehrenfeld kam beim letzten Spiel vor der Winterpause nicht richtig ins Spiel, die Spieler zeigten sich aber als faire Sportsmänner. Es war ein hartes, aber faires Handballspiel, dass durchgängig souverän vom Schiedsrichter geleitet wurde.

Danke an die zahlreichen Zuschauer, die unerer 2. Herrenmannschaft den Sieg versüßt haben.

 

Frohe Weihnachten!

Weiterlesen

TKN-Jugend holt zwei Kreistitel

Gleich zwei Kreismeisterschaften konnte der TKN am vergangenen Wochenende bejubeln.

Die weibliche C-Jugend des TKN feiert die Kreismeisterschaft 2016.
Die weibliche C-Jugend des TKN feiert die Kreismeisterschaft 2016.

 

Bereits am Samstagnachmittag blieb die weibliche C-Jugend von Waltraud Falkenstein und Markus Szarmanski im letzten Saisonspiel beim HSV Frechen siegreich und holte sich die Kreismeisterschaft bei nur einer Saisonniederlage. Damit konnten die Nippeser Mädchen den Zweipunktevorsprung über die Ziellinie retten, den sie mit dem gewonnenen Rückspiel gegen den Tabellenzweiten HSG Rösrath/Forsbach bereits im November erarbeitet hatten.

 

Die stolzen Kreismeisterinnen der weiblichen E-Jugend.
Die stolzen Kreismeisterinnen der weiblichen E-Jugend.

Am Sonntag folgte die weibliche E-Jugend von Trainer Thilo Wojtke und Co-Trainerin Kadriye Günday. Die Mädchen distanzierten die Konkurrenz deutlich und setzten der tollen Saison mit einem Punkteverhältnis von 21:3 und einem Torverhältnis von +70 die Krone auf.

 

 

 

Der TKN gratuliert den Trainerteams und den Mannschaften herzlich zum Titelgewinn!

Auch die männliche A-, B-, D- und E-Jugend haben ihre Saison beendet.
Der männliche A-Jugend von Daniel Bissmann und Klaus Frömming fehlte aufgrund mehrerer Ausfälle im kleinen Kader gegen Ende der Saison ein wenig die Substanz. Denkbar knapp und unglücklich verpassten die Nippeser Youngster in der Oberliga am letzten Spieltag den Schritt ins Halbfinale. Der erstmalige Einzug in die höchste Spielklasse am Mittelrhein und der 5. Platz (von 10) dürfen dennoch als Riesenerfolg für Mannschaft, Trainer und Verein gelten.

Die männliche B-Jugend von Axel Lauer schloss eine schwierige Saison versöhnlich ab und konnte die rote Laterne in der Trostrunde noch abgeben.

Die männliche D-Jugend kletterte durch eine starke Rückrunde in der leistungsstarken Kreisliga und durch einen knappen Sieg am letzten Spieltag noch zwei Plätze nach oben. Die Jungs, die Daniel Bissmann und Klaus Frömming im Dezember von Ralf Müllenholz übernommen haben, belegen zum Abschluss Platz 8 von 10.

André Kalenbach und Ralf Müllenholz, die die männliche E-Jugend trainieren, konnten ihre Schützlinge im Endklassement auf einen 4. Platz (von 7) in der zweigleisigen Kreisklasse führen. Nach starken Saisonstart und einem zwischenzeitlichen Einbruch zeigten die E-Jugendlichen zum Ende hin nochmal, dass auch in der nächsten Saison mit Ihnen zu rechnen sein wird.

Weiterlesen

TKN Herren I – TuS Königsdorf 28:30 (11:15)

Vergebener Befreiungsschlag – TK Nippes unterliegt dem TuS Königsdorf mit 28:30 (11:15)

Die Partie gegen den TuS Königsdorf sollte für den TK Nippes eigentlich zum Wendepunkt des bisher stotterigen Saisonstarts herhalten. Nach der dreiwöchigen Herbstpause hatte sich die Mannschaft von Trainer Stefan Tuitje gegen den Verbandsliga-Absteiger einiges ausgerechnet und begann stark. Im Angriff wurde die offensive Abwehr der Gäste ein ums andere schön ausgespielt und auch im Abwehrverbund standen die Blau-Weißen zunächst sicher. Doch nach dem 5:1 sollte nicht mehr viel gelingen. Im Angriff verzettelte sich der Gastgeber immer wieder in Einzelaktionen oder verlor den Ball durch technische Fehler. Königsdorf wusste diese Ballgewinne zu nutzen und übernahm bis zur Pause die Führung. Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich der TK noch einmal wieder heran und beim 22:22 war die Partie wieder offen. Mit dem 28:27 gelang dem Turnerkreis sogar noch einmal die Führung. Jedoch sorgten erneut „haarsträubende Fehler“ zu Ballverlusten und den entscheidenden Gegentreffern. „Wir haben heute das Spiel zweimal aus den Händen gegeben und den Gegner durch unsere Fehler zum Siegen eingeladen“, ärgerte sich Tuitje, der nun hofft, dass der Knoten in den kommenden Spielen platzt.

Nippes: Wansing, Müller; Janssen (9), Ellenberger (2), Niewerth (3), Brinks (3), Tillmann (2), Schmitz, Barf, Cronauge, Wandelt, Schlüter (3/3), Lange (2), Fenker (3)

Weiterlesen