Deutliche Heimniederlage für die 1. Damen

Die Nippeser Damen mussten in der vergangenen Woche eine deutliche 18:34-Niederlage gegen die 1. Mannschaft des HSV Frechen hinnehmen.

Nach dem offiziell letzten Spieltag der Hinrunde stehen für den TKN noch zwei Nachholspiele an. Zu ungewohnter Anwurfzeit am Dienstagabend empfing Nippes zunächst die 1. Damen des HSV Frechen, die zu diesem Zeitpunkt auf dem zweiten Tabellenplatz stand.

Aufgrund der Tabellensituation und der letzten Ergebnisse war klar, dass dies kein leichtes Spiel werden wird und ein starker Gegner im Nippeser Tälchen erwartet werden kann. Dennoch waren die Nippeser Damen kämpferisch und wollten an den starken Auftritt vom Derbysieg gegen den PSV anknüpfen. Dies gelang dem Team von Horst Spickermann jedoch nur in den ersten Spielminuten. In der Anfangsphase wurden die Gegnerinnen immer wieder zu Fehlern gezwungen und im schnellen Angriffsspiel kam der TKN zu schönen Toren. Bis zur 12. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel, doch ab dem Spielstand von 6:7 zog Frechen immer weiter davon. Nippes kam nochmal auf ein 8:10 (24. Minute) heran, doch die Gäste gingen schließlich mit einer komfortablen Führung in die Halbzeitpause (8:14).

Nach dem Seitenwechsel dominierte Frechen weiter das Spiel, erkämpfte sich zahlreiche 7-Meter und viele schnelle Tore. Die Abwehr stand nicht kompakt und im Angriff hatte Nippes einfach zu wenig Lösungen, sodass Frechen schlussendlich in der Höhe verdient das Spiel gewann (18:34) und die Hinrunde als Tabellenerster beendet.

Das nächste Nachholspiel und somit letzte Spiel der Hinrunde findet am morgigen Dienstag um 19:30 Uhr im Nippeser Tälchen statt. Zu Gast ist der Tabellendritte TuS Königsdorf.

Bis zum Schluss war die Chance auf die Aufstiegsrunde da, doch durch den Sieg des PSV gegen Oberwiehl am vergangenen Woche, ist der Platz in der Abstiegsrunde für die Nippeser Damen besiegelt. Somit heißt es in der letzten Partie noch einmal alles geben und die Hinrunde mit einem guten Gefühl und zufriedenstellenden Platzierung beenden.

Weiterlesen

Bittere Niederlage – 1. Damen verliert das Derby beim 1. FC Köln II

Am Samstag musste sich die 1. Damenmannschaft des TKN mit 23:20 (12:13) beim 1. FC Köln II geschlagen geben. Nach der deutlichen Niederlage in der Saisonvorbereitung hatten die Nippeser Damen etwas gut zu machen im „Bunker“ – was leider nicht gelang.

Erneut musste verletzungs- und erkältungsbedingt auf Leistungsträgerinnen verzichtet werden. Die Hoffnung ist groß, diesen Fluch bald ablegen zu können… Unterstützung gab es dieses Mal jedoch von den beiden Neuzugängen Ella und Amy, die ihr Debüt im Rückraum gegeben haben – noch einmal herzlich willkommen in Nippes!

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, jedoch mit deutlich zu vielen Fehlern in der Nippeser Deckung. Im Mittelblock fand man keinen Zugriff und es fehlte die notwendige Härte, um den FC an den Toren zu hindern. Gleichzeitig tat sich der TKN im Angriff schwer gegen die offensive Deckung, gegen die zu wenige Lösungen gefunden wurde. Zum Ende der ersten Halbzeit häuften sich schließlich auch die Fehler bei den Gegnerinnen, die Nippes ausnutzte und aus einer stabilen Deckung kurz vor der Pause sogar die erste Führung erspielte.  

Nippes kam gut aus der Halbzeitpause und setzte sich zunächst auf 12:14, später auf sogar auf drei Tore zum 16:19 ab, jedoch holte der FC diesen Rückstand wieder auf und glich in der 53. Minute zum 19:19 aus. Bis zum Schlusspfiff spielte der TKN viel zu hektisch, leistete sich zu viele Fehler im Angriff sowie in der Abwehr und verlor am Ende mit 23:20. Der TKN steht nun mit einem ausgeglichenen Punktekonto einen Platz hinter dem FC auf Rang 9 und hat im Nachholspiel gegen den Godesberger TV die Chance, wieder zwei Punkte einzufahren. Anpfiff ist Mittwoch, den 17.11. um 20:30 Uhr in Bonn.

Gute Besserung an die Nummer 8 vom FC, die sich leider zu Beginn des Spiels schwer am Knie verletzte!

Weiterlesen

Nach Rückstand: 1. Damen feiert dritten Saisonsieg in Bonn

Einen wahrlichen Arbeitssieg hat die 1. Damen am vergangenen Sonntag bei der Zweitvertretung des TSV Bonn rrh. eingefahren. Nach langem Rückstand feierte der TKN am Ende einen 19:17-Sieg und damit die Punkte 5 und 6.

Die Erkältungs- und Verletzungswelle hat die Nippeser Damen heftig erwischt. Seit mehreren Wochen sind zahlreiche Ausfälle zu beklagen – so auch am Sonntag. Mit dezimiertem Kader und Unterstützung aus der zweiten Mannschaft ging es ohne große Erwartungen zu den Gegnerinnen nach Bonn.

Dort wurde das Team um Trainer Horst Spickermann von einem motivierten Gegner empfangen, der schnell die Führung übernahm. Nippes scheiterte wiedermal zu häufig an der gegnerischen Torfrau und an Schwierigkeiten mit dem Spielgerät. Ohne Highlights endete eine umkämpfte erste Halbzeit zu Gunsten des TSV (10:7). Lediglich sieben Tore in 30 Minuten – das ließ nicht auf einen Punktgewinn in Bonn hoffen.

Auch nach dem Seitenwechsel fehlte auf Seiten des TKN die Ruhe und Geduld, sodass sich die Gegnerinnen bis zur 38. Minute weiter auf 13:9 absetzen konnten. Beim Spielstand von 15:12 in der 43. Minute drehte sich jedoch die Partie. Die Deckung des TKN stand felsenfest und vorne wurden die Bälle versenkt. Durch einen 6:0-Lauf und zehn Minuten ohne Gegentor konnte Nippes den Rückstand in eine 15:18-Führung umwandeln. Auch dank einer Livia mit Nerven aus Stahl, die sechs von sechs 7-Metern verwandelte. Die Nippeser Damen haben bewiesen, dass sie als Team wichtige Ausfälle kompensieren können. Ein großer Dank geht auch nochmal an die 2. Damen für die Unterstützung! Am Ende wurde gemeinsam ein 19:17-Auswärtssieg gefeiert und damit enorm wichtige Punkte. Der TKN steht aktuell mit 6:4 Punkten auf Platz vier der Tabelle.

Wir können es nicht erwarten, endlich wieder mit voller Kapelle aufzulaufen. Das nächste Spiel findet erst am 6. November statt – dort geht es um 16:30 Uhr gegen den 1. FC Köln II.

Unser für Samstag geplantes Heimspiel gegen den Godesberger TV findet am 17.11. in Godesberg statt.

Weiterlesen

1. Damen feiert ersten Saisonsieg in Aachen

Die erste Damenmannschaft des TKN belohnte sich für das stärkste Spiel der bisherigen Saison und gewann die Partie beim ASV Schwarz-Rot Aachen 1 mit 16:21 (7:10).

Im dritten Spiel der Saison wartete das dritte Spitzenteam: Bei schönstem Wetter ging es in der Halle in Aachen heiß her. Mit den ersten beiden Auftritten gegen die Favoriten aus Nümbrecht und Bocklemünd konnte der TKN durchaus zufrieden sein, jedoch fehlten bisher die wichtigen Punkte. Es war klar, dass gleich zu Beginn in den ersten drei Partien die mitunter stärksten Gegner warteten.

Von urlaubs- und verletzungsbedingten Ausfällen geplagt, reiste der TKN wiedermal mit dezimiertem Kader nach Aachen. Hoch motiviert und mit dem Ziel vor Augen startete Nippes gut in die Partie. Ein zunächst ausgeglichener Schlagabtausch entwickelte sich zugunsten der TKN-Damen, die sich nach 20 Minuten mit drei Toren absetzen konnte. Die offensive Abwehr stand gut und zwang die Gegner immer wieder zu Fehlern. Wie so oft fehlte jedoch das Quäntchen Glück und Geduld im Abschluss, sodass ein deutlicheres Absetzen ausfiel. Beim C-Jugend-Spielstand von 7:10 ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause erwischten die Aachener „Jolden Jörls“ den TKN auf dem falschen Fuß. Schnelle Gegentore ließen den Vorsprung schwinden und die Gegnerinnen konnten in der 38. Minute zum ersten Mal in der Partie in Führung gehen (12:11). Nippes schüttelte sich, legte den Schalter zum Glück schnell wieder um und drehte die Partie zum 12:16 (46. Minute). Die Schlussphase war geprägt von vielen Zeitstrafen auf beiden Seiten, einer 7. Feldspielerin bei Aachen und ungenutzten Chancen auf Seiten des TKN – bis zum 16:18 (58. Minute) wurde es also noch einmal spannend. Doch die TKN-Damen behielten die Nerven und sackten schlussendlich verdient die ersten beiden Punkte ein!

Am Samstag geht es im Heimspiel gegen den CVJM Oberwiehl. Anpfiff im Nippeser Tälchen ist um 20 Uhr. Wir freuen uns über Unterstützung – selbstverständlich unter der Beachtung der 3G-Regel.

Weiterlesen

TKN Damen I: Torreicher Sieg bei der Heim-Premiere im Tälchen

Damen I vs. CVJM Oberwiehl 35:27 (18:12)

Angriff hui, Abwehr pfui. So lässt sich das Spiel und vor allem die zweite Halbzeit des TKN beschreiben. In der Partie gegen die Gäste aus Oberwiehl, die als Mit-Aufsteiger aus der Verbandsliga bestens bekannt waren, war der Sieg zwar zu keiner Zeit in Gefahr, jedoch wären viele Tore vermeidbar gewesen.

Im ersten Spiel im Tälchen, das trotz der verschärften Corona-Beschränkungen endlich wieder vor heimischem Publikum ausgetragen werden durfte, zeigte Nippes von Beginn an eine gute Leistung. Lediglich bis zur 13. Minute (6:6) konnte Oberwiehl mithalten, danach zogen die Gastgeberinnen davon. Schnell erspielte sich der TKN eine ungefährdete 5-Tore-Führung. Maßgeblich daran beteiligt war die gute Chancenverwertung mit 69 Prozent, schöne Angriffe durch zahlreiche schnelle Vorstöße und das Überwinden der offensiven Deckungsreihe sowie ein starker Rückhalt im Nippeser Tor. Mit 18:12 ging es in die Halbzeitpause.

Den besseren Start in Durchgang zwei erwischte definitiv der CVJM Oberwiehl, der mit dem 19:16 in der 36. Spielminute bis auf drei Tore herankam. Zu wenig Zugriff sowie Absprache- und Abstimmungsfehler in der Nippeser Deckung sorgten für schnelle und einfache Tore der Gäste. Doch mit dem Heim-Publikum im Rücken drehte Nippes wieder auf und zog in der 40. Minute auf fünf Tore weg (22:17). Bis zum Schlusspfiff konnte Oberwiehl den Rückstand nicht mehr aufholen und somit gewann Nippes auch in der Höhe verdient mit 35:27. Ein wichtiger Sieg vor der vierwöchigen Herbstpause. Mit 5:3 Punkten steht Nippes nun auf einem sicheren sechsten Tabellenplatz. So kann es weitergehen!

Im nächsten Spiel heißt es Derby-Time! Am 7.11. geht es um 19:15 Uhr gegen den HSV Bocklemünd. Es wird ein schweres Spiel, auf dass sich nun in den nächsten Wochen intensiv vorbereitet werden kann. Ob und inwiefern Gäste-Zuschauer bei der Partie gestattet sind, erfahrt ihr rechtzeitig auf unserem Instagram-Kanal @tk_nippes_damen1.

Weiterlesen

Spielbericht: TKN Damen I vs. HV Erftstadt 26:23 (14:15)

Erster Oberliga-Sieg in einem spannenden Heimspiel

Nachdem sich die erste Damenmannschaft des TKN am vorherigen Wochenende den Gegnerinnen knapp geschlagen geben musste, konnte im zweiten Spiel der Oberliga-Saison der erste Sieg eingefahren werden! In einer engen und überaus spannenden Partie gegen die Gäste aus Erftstadt hatte der TKN am Ende die stärkeren Nerven und sicherte sich den 26:23-Sieg.

Die Partie begann zunächst ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzen, was jedoch eher an der schlechten Chancenverwertung der Gäste lag, als an der starken Deckungsarbeit des TKN. Erneut fehlte es an körperlicher Präsenz und dem notwendigen Zugriff im Deckungsverbund. Zusätzlich kommen insgesamt 20 zum Teil erzwungene technische Fehler durch eine aufmerksame Deckung der Gegnerinnen, die sie nach 15 Minuten zu einer Drei-Tore-Führung brachte (5:8) und TKN-Trainer Andreas Kunzke zu einer ersten Veränderung veranlasste.  Nach und nach konnte sich besser auf die Gegnerinnen eingestellt werden und Erftstadt durch eine starke Nessy im Tor und eine Verbesserung im Deckungsverbund immer häufiger an ihren Torchancen gehindert werden. Im Angriff spielte Nippes mutiger nach vorne und erkämpfte sich schließlich mit einem Vier-Tore-Lauf die Führung (9:8). Bis zum Pausenpfiff konnte sich keine Mannschaft mehr deutlich absetzen und so ging es beim Spielstand von 14:15 in die Halbzeit.

Dass beide Mannschaften mit einer anderen Einstellung auf die Platte kamen, zeigt sich in den Zeitstrafen, denn beide Mannschaften sammelten einige davon. Es war ein harter Kampf um jeden Ball, den der TKN zeitweise in doppelter Unterzahl ohne Gegentor überstand. Im Angriff legte Erftstadt immer wieder vor und Nippes gelang maximal der Ausgleich, bis die Gäste in der 42. Minute sogar mit drei Toren davonzogen (16:19, 44. Min.). Der Kampfgeist der Gastgeberinnen ließ aber nicht nach, was auch an der (endlich wieder) stimmungsvollen Tribüne lag. Nach einem 5:1-Lauf lag Nippes wieder vorne (21:20, 51. Min.), ehe sich Erftstadt mit drei Treffern in Folge die Führung zunächst zurückholte (21:23, 53. Min.), jedoch die folgenden sieben Minuten bis zum Schlusspfiff kein Tor mehr erzielte. Am Ende feierte Nippes vor heimischer Kulisse einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg gegen ein etabliertes Oberliga-Team, was Freude auf mehr macht.

Ein Dank geht an die Fans für die Unterstützung auf der Tribüne sowie an die Verantwortlichen und Helfer des Vereins, die ein Spiel mit Zuschauern in unserer Ausweich-Halle so kurzfristig möglich gemacht haben!

Am Samstag geht es zum nächsten Auswärtsspiel einmal über den Rhein. Um 15:30 Uhr empfängt der TSV Bonn rrh. II den Aufsteiger aus Nippes.

nuLiga Spielbericht

Tabelle und Spielplan

Weiterlesen

„Unser gelbes gelbes Trikot ist frei, wir wünschen uns dich herbei!“

Die 3. Damen sucht eine neue Torfrau für die kommende Saison

Hast du Lust auf:

  • eine harmonische und coole Mannschaft
  • eine Menge Teamgeist- Mannschaftsaktionen
  • abwechslungsreiches Training
  • Spaß
  • und einen tollen Verein

Und:

  • bist Torfrau
  • oder hast Interesse im Tor zu spielen
  • bringst Freude und Motivation mit… dann komm vorbei!

Trainingszeiten: Mittwoch & Freitag

Melde dich gerne bei uns!

Deine 3. Damenmannschaft

#teamspirit

+++ Die 3. Damen sucht eine neue Torfrau +++„Unser gelbes gelbes Trikot ist frei, wir wünschen uns dich herbei!“…

Gepostet von Turnerkreis Nippes 03 e.V. am Dienstag, 14. Juli 2020

Weiterlesen

Trotz Saisonabbruch: Meisterschaft und Aufstieg in die Oberliga für die 1. Damen

Endlich ist es offiziell: Die Meisterschaft und den Aufstieg, den die 1. Damen bereits am 8. März mit dem Sieg gegen die SG Ollheim-Straßfeld vorzeitig klarmachen konnte, wird trotz des Saisonabbruchs gewertet. Lange musste die Mannschaft zittern, ob sich wirklich auf die neue Saison in der Oberliga gefreut und vorbereitet werden kann. Nachdem der Handballverband Mittelrhein die Saison aufgrund der Corona-Pandemie zunächst pausiert hatte, stand nach wenigen Wochen fest, dass eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht möglich ist. Doch wie mit Ab- und Aufsteigern verfahren wird, blieb lange unklar. Nun hat der HVM in Anlehnung an den DHB entschieden, dass die Tabellen nach der Quotientenregelung am Stichtag 12.03.20 berechnet werden. Somit steht der TKN zum Abschluss der Tabelle mit 26:6 Punkten und einem Quotienten von 162,5 auf dem ersten Tabellenplatz, gefolgt vom HSV Frechen II, der mit einem Quotienten von 137,5 ebenfalls mit in die Oberliga aufsteigt. Als Nachrücker wurde mit einem Quotienten von 131,5 der Tabellendritte CVJM Oberwiehl bekanntgegeben (hier geht es zur Meldung des HVM).

Die Freude bei Spielerinnen, Trainerteam und Verein ist groß, denn die Damenmannschaft des TKN steigt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Oberliga auf. Gemeinsam mit Andreas Kunzke geht es zum dritten Mal in Folge eine Liga weiter nach oben, denn der Trainer hat um ein weiteres Jahr verlängert.

Gerne hätte man die Saison spielerisch beendet, doch die aktuelle Situation machte einen Saisonabbruch unumgänglich. Leider muss die Mannschaft nun Spielerinnen ohne Abschiedsspiel und -feier gehen lassen. Wir sind sehr traurig, dass uns Kathi, Kaddi, Meri, Laura „Schumi“ und Livia aus verschiedenen Gründen verlassen. Weitere Unterstützung – ob in der Halle oder in Nippes an der Theke – wurde bereits zugesichert und darüber sind wir sehr dankbar! #wirsindnippes

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

IT’S OFFICIAL‼️Wie der @handballmittelrhein heute mitteilte, spielen wir nächstes Jahr in der #Oberliga! Das Saisonende haben wir uns natürlich ein wenig anders vorgestellt, aber wir freuen uns riesig auf die neue Herausforderung! #durchmarsch Glücklicherweise konnten wir unsere #Meisterschaft Anfang März wenigstens ein bisschen feiern und die richtige Meisterfeier wird definitiv nachgeholt! 💙 Im Video lassen wir unsere Freude über den Aufstieg noch einmal Revue passieren – auf dass wir bald wieder im Nippeser Tälchen stehen können! 🚀 #wirsindnippes #unserherzschlägtblau #immerwigger #köln #hvm #meister #oberliga #daswartenhateinende #bleibtgesund

Ein Beitrag geteilt von Turnerkreis Nippes 1. Damen (@turnerkreisnippes_1damen) am

Bislang steht fest, dass uns in der neuen Saison Leo auf Außen und Karo am Kreis unterstützen werden. Die beiden kommen aus der zweiten Damenmannschaft des TKN zu uns wir freuen uns auf die Zeit mit ihnen im Team! Die endgültige Kader-Zusammenstellung ist durch die aktuelle Situation ein wenig mit Hürden verbunden, sodass die finale Team-Vorstellung noch warten muss. (Stay tuned @turnerkreisnippes_1damen)

Hoffentlich ist die Wiederaufnahme des Spiel- und Trainingsbetriebs für die neue Saison nicht mehr in allzu weiter Ferne und wir sehen uns bald alle im Nippeser Tälchen wieder. Sobald es Neuigkeiten gibt, wird auf den verschiedenen Kanälen darüber berichtet. Eins ist sicher: Wir freuen uns mehr denn je auf die neue Saison!

Weiterlesen

TKN-Jugend: 2x Kreismeister, 1x Vizekreismeister – Mit großartigen Erfolgen endet die (pandemiebedingt) verkürzte Saison 2019/20

Ziemlich souverän konnten die männliche B-Jugend unter Trainer Peter Bojko und Co-Trainer Markus Brüning ihren Erfolg von vor zwei Jahren wiederholen und sich erneut die Kreismeisterschaft sichern. Nachdem die Qualifikation zur Oberliga knapp verfehlt worden war, hatte die Mannschaft zwar durchgängig mit einem kleinen Kader zu kämpfen, kompensierte dies aber durch ihre individuelle Spielstärke. Gemeinsam mit dem Longericher SC und dem TuS Ehrenfeld wollen die Jungs als JSG Köln A-Jugend in der nächsten Saison einen vielversprechenden Angriff auf die höchste HVM-Spielklasse starten.

Sehr herzlich gratuliert der TKN auch der weiblichen B-Jugend zur überraschenden Kreismeisterschaft! Zu dem geplanten Kreisendspiel der besten Köln/Rheinberg-Vertreter aus den beiden Landesliga-Staffel kam es Covid-19-bedingt nicht mehr, so dass der Kreis nun kurzerhand zwei Kreismeister kürte. Unsere Wally Falken(urge)stein und ihr Co-Trainer Marcus Szarmanski können damit die wirwissennichtwievielte Kreismeisterschaft für den TKN einheimsen. Die Mannschaft wird mitsamt dem Trainerteam geschlossen in die A-Jugend wechseln, womit der TKN eine der wenigen Mannschaften im Kreis ist, die eine weibliche A-Jugend an den Start bringen kann.

wB-Jugend Kreismeister

Nicht untergehen sollten die Leistungen der anderen Mannschaften (mC, mD1, mD2, mE1, mE2, wB, wC, wD, wE) und Ihrer Trainerteams. Eine besondere Erwähnung verdient dabei der Vizekreismeistertitel der wC-Jugend. Für die Kreismeisterschaft hat es nur um ein winziges Pünktchen nicht gereicht. Warum? Die Mädels haben sportlich fair einer kurzfristig erbetenen Verlegung des späteren Kreismeisters zugestimmt. Im Nachholspiel mussten sie dann ohne die einzige Torhüterin antreten und verloren so den direkten Vergleich.

wC-Jugend Vizekreismeister


Sportlich mindestens genauso so hoch wie eine Kreismeisterschaft einzuschätzen ist der fünfte Platz der männlichen D1-Jugend von Kai Krüger und Thomas Pelz in der höchsten D-Jugendspielklasse. Die Jungs mussten sich letztlich nur hinter den Übermannschaften aus Opladen und Dormagen sowie hinter Königsdorf und dem FC Köln einordnen.

mD1-Jugend

Wir gratulieren allen Mannschaften zu Ihrem engagierten und sportlichen Auftreten in der abgelaufenen Saison! Und wir bedanken uns bei den Trainerinnen, Trainern und den vielen unterstützenden Eltern, die Zeit und Energie in die Mannschaften investiert haben – ohne Euch geht es nicht!!!
Hoffentlich entwickelt sich die gesellschaftliche Situation so, dass wir bald wieder gemeinsam Bälle werfen dürfen.

Weiterlesen

Einstellung des Spiel- und Trainingsbetriebs

Liebe Mitglieder des TKN,

in dieser Woche hat der Handballverband Mittelrhein (HVM) aufgrund der Corona-Krise beschlossen, die Saisonspiele der Seniorenmannschaften bis nach der Osterpause zu unterbrechen (25./26.04.). Die Saison der Jugendmannschaften wurde mit sofortiger Wirkung beendet.

Der aktuellen Lage zufolge hat sich der Vorstand des TKN, ebenso wie weitere Vereine im Verband dazu entschlossen, nun auch den Trainingsbetrieb aller Abteilungen bis auf Weiteres einzustellen. Die Gesundheit der TKN-Mitglieder steht für den Vorstand an oberster Stelle, ein Weiterführen des Trainingsbetriebs wäre der aktuellen Situation entsprechend nicht zu rechtfertigen. Über die Wiederaufnahme des Trainings wird hier und auf Facebook informiert, sobald darüber entschieden wird. Auch über Entscheidungen des Verbands bezüglich des Spielbetriebs informieren wir umgehend. Bis dahin: Bleibt gesund!

Alles Gute

Der Vorstand

Weiterlesen